Schutz- und Hygienehinweise

Aktuelles zum Hygieneschutzkonzept der KVHS
(gültig ab 24. November 2021)

Um an einem Kurs teilzunehmen, oder diesen zu unterrichten, gilt ab sofort die 2-G-Plus-Regel.

Aufgrund steigender Corona-Zahlen und einer zunehmenden Auslastung der Krankenhäuser und Intensivstationen hat die Landesregierung die Corona-Schutzmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern ausgeweitet.

Grundlage ist die aktuelle Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern (§ 6 Abs. 2, 2c, 2d, 2e, 2f), daher gelten in allen Arbeitsstellen der Kreisvolkshochschule die Auflagen gem. Anlage 36.

 

Für Kursangebote im Innenbereich gilt:

  • Sie halten einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen aus fremden Haushalten ein, und befolgen die AHA+L-Regeln (Abstand halten, Hygiene, Alltag mit medizinischer Maske und Lüften).
  • Sie hinterlassen Ihre Kontaktdaten per Luca-App oder in Papierform zur Nachverfolgung von Infektionsketten. Hierzu werden Ihre Daten bis 4 Wochen bei uns gespeichert, um eine solche Nachverfolgung sicher zu stellen.
  • Sie legen vor Veranstaltungsbeginn einen tagesaktuellen, negativen PoC-Antigen- oder PCR-Tests vor. Dies gilt ausnahmslos für alle Besucher der Kreisvolkshochschule!  Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testungen alle drei Tage zu wiederholen.
     
    • Ein Schnelltest ist ein durch geschultes Personal vorgenommener PoC-Antigentest. Dieser wird zum Beispiel in Schnelltestzentren oder -teststellen vorgenommen.
    • Wenn Sie im Beisein unserer Dozenten einen Schnelltest vornehmen, hat Ihr Testergebnis ebenso Aussagekraft wie der eines Schnelltestzentrums. Unsere Dozenten dürfen und können Ihnen keine Testbescheinigungen ausstellen.
    • Die Kreisvolkshochschule stellt keine kostenlosen Tests zur Verfügung. (Ausgenommen sind Integrations- und Schulabschlusskurse.)
    • Ein Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) ist eine Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARSCoV-2. Dieser wird in Laboren vorgenommen.
       
  • Sie tragen zwingend innerhalb der Räumlichkeiten und während der Kursdurchführung, also überall, einen medizinischen Mundschutz / FFP2-Masken.     

Ausgenommen von der 2G-Plus-Regel sind:

  • Kinder, die noch nicht 7 Jahre alt sind.
  • Kinder von 7 bis 11 Jahren, wenn sie einen negativen tagesaktuellen Test vorlegen.
  • für eine Übergangszeit bis zum 31.12.21 auch für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren. Auch sie müssen einen tagesaktuellen negativen Test vorlegen.
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, wenn sie einen negativen tagesaktuellen Test vorlegen können.
  • für eine Übergangszeit bis zum 31.12.21 auch Schwangere. Auch sie müssen negativ getestet sein.

 

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre aktive Mitarbeit!

Ihre Kreisvolkshochschule NWM

Zurück

Kreisvolkshochschule Nordwestmecklenburg

Arbeitsstelle Wismar (Hauptsitz): 
Badstaven 20 | 23966 Wismar

Arbeitsstelle Grevesmühlen:
c/o Gymnasium am Tannenberg
Rehnaer Straße 51 | 23936 Grevesmühlen

Arbeitsstelle Gadebusch:
c/o Gymnasium Gadebusch
Agnes-Karll-Straße 20 | 19205 Gadebusch

Unsere Sprechzeiten
 
Dienstag:      09:00 bis 12:00 Uhr
  13:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:     nach Vereinbarung
Donnerstag: 09:00 bis 12:00 Uhr
  13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag:         nach Vereinbarung

In der kursfreien Zeit: 
Donnerstag nur bis 16:00 Uhr